Warum unsere Welt gerade Kopf steht

Willkommen in einer außergewöhnlichen, einzigartigen Zeit! Moment mal: Sagt denn nicht jeder, dass sich eh alles immer wiederholt, weil die Menschen nichts dazulernen? Das ist ein Irrglaube, denn wir befinden uns gerade in einer gewaltigen Es-stellt-sich-alles-auf-den-Kopf-Phase. Wie lange die noch dauern wird? Naja, sicherlich noch die nächsten 10 – 15 Jahre. Vielleicht erleben wir die Veränderungen in Zukunft nicht ganz so intensiv wie jetzt, aber sie werden sicherlich für alle deutlich spürbar sein.

Du hast wahrscheinlich schon festgestellt, dass das Leben immer schneller wird. Es gibt aber nicht nur die gefühlte Beschleunigung, sondern auch eine tatsächliche. Sogar Wissenschaftler haben das schon festgestellt, nur halten sich die damit hinterm Berg, weil sie keine logischen Erklärungen dafür haben. Denn sie können nur das Nachvollziehbare, Beweisbar, Sichtbare an die Öffentlichkeit liefern… alles Feinstoffliche, Spirituelle oder Metaphysische ist für sie nicht zugänglich und somit für sie nicht existent. Basta! So einfach ist das mit der Wissenschaft.

Willkommen im Transformationsprozess!

Ich liebe den Begriff „Transformationsprozess“, denn er sagt aus, dass nichts zerstört, sondern „nur“ verändert wird. Und das birgt die große Chance zu einer positiven Umwandlung in sich. Weltweit.

Doch fangen wir mal im Kleinen an. Wie fühlst DU dich?

  • Bist du häufig unruhig,
  • gehetzt,
  • aufbrausend,
  • ungeduldig oder überfordert?
  • Schläfst du schlecht?
  • Tauchen Situationen auf, mit denen du nicht gerechnet hast?
  • Musst du jetzt Entscheidungen treffen, die du lange aufgeschoben hast?
  • Bist du in deinem Job unglücklich?
  • Oder in deiner Partnerschaft?
  • Oder hast du Probleme mit deinen Finanzen?
  • Steht dein Leben am Kopf?
  • Oder verstehst du die Politiker nicht mehr?
  • Warum gibt es plötzlich so viele Flüchtlinge?
  • Und so viele Gewalttaten?

Es lässt sich nichts mehr verdrängen

Bisher ließ sich vieles verdrängen, unterdrücken, vertuschen oder auf die lange Bank schieben, doch das funktioniert immer weniger. Warum? Weil die Energien in und um uns herum anders geworden sind. Sie sind drängender, fordernder… und zwingen uns immer mehr zu Klärung, Ehrlichkeit und Klarheit.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Energien samt den Veränderungen, die sie nach sich ziehen, in ein Schema zu pressen, um sie zu beschreiben. Denn, wie will man eine Energie beschreiben, die man nur spüren, aber nicht messen, fotografieren oder sonst wie festhalten kann?

Eine Möglichkeit der Darstellung ist der MAYA-KALENDER[1]. Er zeigt uns für den Zeitraum vom 26. Juli 2016 bis zum 24. Juli 2017 jene weltweit vorherrschenden Energien an, die in der Fachsprache „CAUAC – Blauer Sturm“ genannt werden. Folgende Themen  lassen sich während dieser Energie-Zeitspanne besonders gut erkennen und bearbeiten:

  • Anstehende Veränderungen in Angriff nehmen
  • Weibliche Authentizität leben – also wirklich du selbst sein und keine aufgesetzte Rolle mehr spielen
  • Vom TUN ins SEIN kommen
  • Keine halbherzigen Entscheidungen treffen, also entweder ganz oder gar nicht handeln
  • Grenzen setzen
  • Entrümpeln (materiell und emotional)
  • Eine tiefe Verbundenheit mit unserer weiblichen Spiritualität erfahren
  • Tiefes Urvertrauen in unsere geistige Führung entwickeln

Jede von uns Frauen steht genau am richtigen Platz in ihrem Leben. Nein, das ist nicht zynisch gemeint, sondern unsere Seele hat uns genau dorthin geführt, wo wir das erfahren, klären, bereinigen oder lernen dürfen, was uns letztendlich weiterbringen wird. Die Entscheidung, ob wir das auch umsetzen werden, dazu liegt ausschließlich bei uns selbst. Auch die Verantwortung dafür.

Trauen wir uns doch!

Nutzen wir den Rückenwind, den uns das Blaue-Sturm-Jahr zur Verfügung stellt! Auf los geht’s los!

[1] Maya-Kalender

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s