Steh dir selber nicht länger im Weg und GIB DEINE FIXIERUNGEN AUF!

10 Schritte für Frauen, die endlich ihr Potenzial leben wollen (2/10)

Wer mit dem Kopf durch die Wand geht, hat mit dem Verstand nicht die Tür gesucht! (Willy Meurer) 

Es gibt zahlreiche Bücher am Markt, die dich glauben lassen, dass deine Bestellungen im Universum nach kürzerer oder längerer Zeit nach deinen Vorstellungen in Erfüllung gehen werden. Worauf bei diesen Bestellungen jedoch vergessen wird: Es gibt da noch deinen Lebensplan und dein Karma, und die sind mit deinen Wunschvorstellungen nicht immer kompatibel.

Deshalb kommt es manchmal vor, dass nicht alles so geschieht, wie du es dir wünscht, auch wenn du noch so intensiv daran glaubst. Und daher ist es auch so wichtig, dass du deine Wünsche und Vorstellungen immer wieder loslässt, damit daraus keine Fixierung oder gar Sturheit entsteht.

Hinter dem Unvermögen, fixe Vorstellungen aufzugeben, steckt in vielen Fällen die Angst vor Kontrollverlust. Sie kann jedoch nicht nur die Erfüllung deiner Wünschen blockieren, sondern auch deine wertvollen Energien binden.

Wenn du zu Fixierungen oder zu Sturheit neigst, dann denke über folgende Fragen nach:

  • Meinst du, dass all deine Wünsche in Erfüllung gehen werden, wenn du nur fest an sie glaubst?
  • Kannst du von deiner vorgefassten Meinung abrücken?
  • Bist du ein Kontrollfreak?
  • Kannst du deine Wünsche und Vorstellungen mental loslassen oder kreisen deine Gedanken immer wieder darum?
  • Verbeißt du dich manchmal in Wunschvorstellungen?
  • Hast du fixe Vorstellungen davon, wie etwas oder jemand zu sein hat?
  • Kannst du dich entspannt zurücklehnen und den Dingen ihren Lauf lassen?

Es ist einfach, in die Sturheitsfalle zu tappen, denn in unserer Gesellschaft wird Sturheit oft mit Zielstrebigkeit oder Erfolgsstreben schöngeredet. Manchmal leitet sich Sturheit auch daher ab, dass wir erfolgreiche Helden sein möchten, die anderen beweisen wollen, dass wir alles erreichen können, wenn wir uns dafür nur intensiv genug anstrengen. Das kann uns im Alltag oder im Beruf auch davon abhalten, die eine oder andere Aufgabe zu delegieren, weil wir das Gefühl haben, gescheitert zu sein, versagt zu haben oder zu schwach zu sein.

Wenn du deine Fixierungen bzw. deine Sturheit aufgibst…

  • hat das Leben die Chance, dir noch bessere Lösungen zu schicken als die, um die du gebeten hast
  • hast du weniger Stress
  • beschränkst du dich nicht mehr selbst
  • können sich neue Möglichkeiten und Chancen auftun
  • kannst du deine Energieressourcen besser nutzen
  • vertraust du wieder mehr in dich und dein Leben
  • kannst du dein Leben entspannter genießen

Wenn du dir selber nicht mehr länger im Weg stehen willst, weil du endlich dein Potenzial leben möchtest, dann denke zumindest über diesen zweiten von 10 Schritten nach und wandle ab sofort deine Fixierungen in Gelassenheit und Vertrauen um. Es lohnt sich!

Zu meiner Blog-Serie  10 SCHRITTE FÜR FRAUEN, DIE ENDLICH IHR POTENZIAL LEBEN WOLLEN plane ich einen eWorkshop für 2018. Infos folgen rechtzeitig. 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s