Warum wir Frauen besser zusammenhalten sollten

Es ist schon erstaunlich zu beobachten, wofür wir Frauen manchmal Zeit und Energie aufwenden (um nicht zu sagen: verschwenden). Nämlich mit dem argwöhnischen Beobachten anderer Frauen und dem Kritisieren derselben.

Konkurrieren und Miteinander-Vergleichen wurden einigen schon in die Wiege gelegt und die Gesellschaft in der wir aufwachsen, tut noch ihr Übriges dazu. Doch anstatt uns zurückzunehmen und uns und unsere Geschlechtsgenossinnen so sein zu lassen, wie sie  nun einmal sind, regen sich

  • die Karrierefrauen über die Teilzeitmütter,
  • die Teilzeitmütter über die Vollzeitmütter,
  • die dünnen Frauen über die fülligen Frauen,
  • die fülligen Frauen über die sportlichen Frauen,
  • die Vegetarierinnen über die Fleischesserinnen und
  • die Fleischesserinnen über die Veganerinnen

auf. Die Liste ließe sich natürlich noch beliebig fortsetzen. Und deshalb frage ich mich:

  • Ist es das, was wir Frauen wirklich brauchen?
  • Bringt uns das einen Zentimeter weiter?
  • Ist es nicht zu schade um unsere Zeit und unsere Energie, um immer wieder auf die anderen zu schielen und zu meckern?

Vielleicht sollten wir uns mehr mit unserem eigenen Selbstwert beschäftigen oder an unserer Körperzufriedenheit arbeiten – und die anderen so sein lassen, wie sie eben sind!

Dieses Verhalten zeigt auch auf, dass wir Frauen – durch unser ständiges Vergleichen mit anderen – uns auch permanent in einer Verteidigungsposition befinden: Indem wir andere abwerten und klein machen, versuchen wir uns selber aufzuwerten und uns über sie zu stellen. Wäre es nicht sehr viel ehrlicher, zu unseren eigenen Macken, Mängeln und Unzulänglichkeiten zu stehen?

Auf jeden Fall bräuchten wir dann zumindest keine Energie mehr in den Vergleich mit anderen stecken, sondern könnten dieselbe nutzen, um uns gegenseitig zu unterstützen. Das wäre doch mal eine innovative Idee, die nicht nur uns und anderen Frauen, sondern auch dem weiblichen Wohlbefinden insgesamt zugute käme.

 

3 Kommentare zu „Warum wir Frauen besser zusammenhalten sollten

  1. Das bringt uns keinen Zentimeter weiter. Nichtmal einen Millimeter.
    Aber… so sind Frauen. Manche. Viele. Sehr viele. Meine Barbie ist schöner als deine. Und schlanker. Und überhaupt. Ben liebt meine und deine liebt er nicht. Ätsch.
    Welches Mädchen geht schon in den Wald, um Bäume zu fällen und vergleicht dann dünne Baumstämme mit dickeren (das ist nötig, denn die dicken sind zu schwer für kleine Mädels)? Das ist viel zu gefährlich. Schätzungsweise.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s