Beziehung aus. Herz zerbrochen? 10 Überlebenstipps (Teil 2)

Hast du eine Trennung hinter dir oder wurdest du verlassen? Fühlst du dich wie im luftleeren Raum oder empfindest du dein Leben sinnentleert? Hast du das Gefühl, das Leben spielt sich gerade ganz woanders ab, weit entfernt von dir und deiner Realität?

In dieser Zeit der großen Veränderung haben die wenigsten Lust auf wohlmeinende Ratschläge. Vielleicht aber magst du dir meine Gedankenimpulse dazu zumindest einmal durchlesen:

  1. Erstelle dir für die nächste Zeit einen Plan, was du an Wochenenden und Feiertagen alles tun willst. Auch wenn du nicht immer wirklich Lust darauf hast: Ablenkung tut gut! Das Gespräch mit Freunden, ein lustiger Kinofilm, ein Konzert, ein Wochenend-Trip, eine Bergwanderung … all das bringt neue Eindrücke und überschreibt die alten, schmerzhaften.
  2. Schreibe dir deinen Frust von der Seele. Entweder in Form eines Briefes an deinen Ex, den du nie abschickst, oder beginne mit einem Tagebuch. Beides solltest du nach einiger Zeit vernichten, vielleicht in einem feierlichen Verbrennungsritual.
  3. Reflektiere darüber, was dein Anteil am Scheitern der Partnerschaft gewesen sein könnte und sei nachsichtig mit dir selbst. Schreibe alles auf und beende deine Gedanken mit dem Satz: „ Ich habe alles so getan, wie es mir nach meinem Verständnis möglich war und ich bin bereit und willens, mir selber zu vergeben.“
  4. Versuche zu ergründen, was du aus deiner Partnerschaft samt ihrem Scheitern lernen konntest. Denke nach, was du für dein weiteres Leben an Erfahrungen mitnehmen wirst und sei dankbar dafür.
  5. Gestehe dir zu, nicht perfekt zu sein. Hör auf zu grübeln, was du in deiner Beziehung hättest anders machen können. Selbstbeschuldigungen und endlose Grübeleien sind genauso nützlich wie Fußpilz!
  6. Führe dir ganz bewusst deine positiven Eigenschaften vor Augen. Gerade weil dein Selbstwert durch die Trennung vielleicht ziemlich angekratzt ist, brauchst du eine Selbstbestärkung.
  7. Wenn du möchtest, gestalte eine Collage und schreibe und klebe alle positiven Bilder, Eigenschaften und Sprüche auf, die dir Mut machen, durch diese schwierige Zeit zu gehen.
  8. Falls dein Ex-Partner vorschlägt, Freunde zu bleiben, lehne es ab! Das macht alles noch komplizierter und schmerzhafter für dich. Eine Umwandlung einer Partnerschaft in eine Freundschaft dauert manchmal Jahre, wenn sie überhaupt gelingt. Denn das Schwierige dabei ist, dass immer wieder neue Hoffnung aufkeimt, er könnte zu dir zurückkommen oder die Beziehung fortsetzen wollen, sobald er nett und freundschaftlich auf dich zugeht (falls er die Beziehung beendet hat) oder dass die Beziehung von selber wieder gut wird (falls sie gescheitert ist). Das verlängert deinen Trennungsschmerz!
  9. Lerne mir dir selber etwas anzufangen und hole alles nach, was du in deiner Partnerschaft aus Rücksicht auf den anderen nicht machen konntest. Habe den Mut, alleine ins Kino, auf Ausstellungen oder zu Veranstaltungen zu gehen oder alleine zu verreisen. Mach dich nicht davon abhängig, ob eine Freundin Zeit und Lust hat, dich zu begleiten. Anfangs ist es schwierig, alleine etwas zu unternehmen, aber damit trainierst du deine wirkliche Unabhängigkeit.
  10. Stürze dich nicht gleich wieder in die nächste Beziehung, wenn du an mehr als nur an einer Affäre Interesse hast. Es ist dem neuen Partner unfair gegenüber, ihn nur als Ersatzpartner oder Grabstein zum Ausweinen zu benutzen. Die Gefahr, den Neuen mit dem Ex zu vergleichen, ist groß, vor allem dann, wenn du ihn im Herzen noch nicht losgelassen hast. Auch hier ist eine ehrliche Kommunikation die Grundlage für eine mögliche glückliche Beziehung, die sich aber erst ganz langsam entwickeln sollte.

Wenn du eines Tages auf deine Trennung zurückblicken wirst, dann wirst du sehr wahrscheinlich erkennen, wie wertvoll dieser Lebensabschnitt war und wie sehr er dich auf deinem eigenen Entwicklungsweg weitergebracht hat. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche! Alles Liebe für dich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s